ZaVodou

„Za vodou“ ist tschechisch und bedeutet wörtlich übersetzt „Hinter dem Wasser“ (za= hinter ; vodou = dem Wasser).
Wenn der Tscheche sagt, er sei „Hinter dem Wasser“, so bedeutet das, dass er finanziell ausgesorgt hat. Im Deutschen würde man vielleicht sagen, „seine Schäfchen im Trockenen haben“, also von seinen Kapitaleinkünften leben zu können.

In meinem Fall ist das eher ein bescheidenes Leben. Auf Englisch heisst das, wie ich im Internet lernen durfte, „Frugal Living“ und scheint so eine Art neuer Trend zu sein.
Jeder muss selbst wissen, wann für ihn genug ist. Je höher die Ansprüche sind, desto höher muss das angehäufte Kapital sein, um davon Leben zu können. Und hier muss jeder selbst für sich abwägen: Entweder noch weiter im Hamsterrad verbleiben, um weiter Kapital anzuhäufen oder das Hamsterrad verlassen und anfangen zu leben. Ich habe mich für letzteres entschieden, denn jedem sollte klar sein: Das Leben ist endlich!

Um genügend Kapital zum Investieren zu haben, musste ich sparsam leben. Mit der Zeit gewöhnt man sich daran. Außerdem habe ich so einige Kollegen gesehen, die sich in ihrem Beruf aufgerieben haben und erst gar nicht ihre Rente erreicht haben oder einige wenige Jahre nach ihrem Renteneintritt gestorben sind.
Das hat mir die Entscheidung leichter gemacht, das Hamsterrad zu verlassen und ein bescheidenes Leben „hinter dem Wasser“ zu führen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s