Archiv für die Kategorie ‘Werte aus der zweiten Reihe’

Dollar General

Veröffentlicht: 30. September 2016 in Werte aus der zweiten Reihe

DG-LogoDollar General ist ein U.S.-amerikanischer Discounter, der ausschließlich in in den USA tätig ist.
Dollar General betreibt eher kleinere Läden . Vergleichbar mit Penny oder Norma bei uns.
Konkurrenten wie Wal-Mart, Target oder Kroger betreiben eher größere Filialen. Konkurrenten, die ein ähnlliches Konzept (kleinere Filialen mit günstigen Preisen) verfolgen, sind Dollar Tree und Aldi.

Dollar General wurde 1939 gegründte. 2007 wurde Dollar General von der Investmentgesellschaft William Kravis Watson übernommen und 2009 wieder an die Börse gebracht.

Seitdem wächst Dollar General rasant, da man auch in vielen kleineren Städten des Landes Filialen eröffnet. Mittlerweile sind es ca. 13.000 (Stand Juli 2016). Zum Vergleich: Wal-Mart betreibt ca. 5.200 Filialen in den USA (2016).

Wal-Mart hat versucht dem Treiben von Dollar General ebenfalls mit kleineren Filialen unter dem Namen Wal-Mart-Express entgegenzuwirken. Mittlerweile hat man dieses Bestreben wieder aufgegeben und sogar einige Wal-Mart-Express-Läden an Dollar General verkauft.

Dollar General will weiter wachsen und in vier Jahren 20.000 Filialen betreiben.

Hier ist man bereits vertreten:

DG-Verbreitung

 

Dollar General (DG) hat erst seit 2015 angefangen eine Dividende zu zahlen, so dass DG bei mir in die Kategorie „Werte aus der zweiten Reihe“ fällt, da keine ausreichend lange Dividendenhistorie vorliegt – ich fordere eine Dividendenzahlung von mindestens zehn Jahren – und somit kein klassischer Dividendenwert ist. Vor allem die Wachstumszahlen können sich aber sehen lassen.

Folgende Daten ohne Gewähr!

Dividenden seit 2015 (erste Dividendenzahlung) in USD:
dg-dividenden-2015-2016

Daraus ergibt sich folgende jährliche Dividendensteigerungsrate (CAGR):
dg-div-cagr-2015-2016

Gewinn/Dividende in USD pro Aktie (Quelle: Morningstar.com):
dg-eps-div-2007-2016

Ausschüttungsquote (Quelle: Morningstar.com):
dg-payout-2007-2016

Historisches KGV (Quelle:Morningstar.com):
dg-kgv-10-2009-2015

FCF (Quelle: Morningstar.com):
dg-fcf-2007-2016

FCF-Ausschüttungsquote (Quelle: Morningstar.com):
dg-fcf-payout-2007-2016

FCF-Margin (Quelle: Morningstar.com):
dg-fcf-marge-2007-2016

Margin (Quelle: Morningstar.com):
dg-marge-2007-2016

Rentabilität (Quelle: Morningstar.com)
dg-return-2007-2016

Sachinvestitionsquote (Quelle: Morningstar.com):
dg-sachinv-2007-2016

Wachstum pro Aktie (Quelle: Morningstar.com):
dg-wachstum-pro-aktie-2007-2016

Wachstum (Quelle: Morningstar.com):
dg-wachstum-2007-2016

 

RestaurantGroup-Brands

The Restaurant Group ist ein Betreiber von über 500 Restaurants und Pubs in GB. Die Namen der Restaurants und Pubs (Frankie & Benny’s, Chiquito, Coast to Coast, Garfunkel’s, Brunning & Price und Joe’s Kitchen) sind in Deutschland weniger bekannt, da diese lediglich in GB betrieben werden.

RestaurantGroup-Wo vertreten

Link zur Firmenseite

 

Alles ohne Gewähr!

Dividende der letzten 19 Jahre in GBP (Quelle: Stockopedia):
RestaurantGroup-Div-1997-2015

Daraus ergeben sich folgende jährliche Dividendensteigerungsraten (CAGR):
RestaurantGroup-Div-CAGR-1997-2015

Gewinn/Dividende pro Aktie (Quelle: Morningstar.com/Stockopedia.com):
RTN-EPS-DPS-2006-2015

Ausschüttungsquote (Quelle: Morningstar.com/Stockopedia.com):
RTN-Payout-2006-2015

Historisches KGV (Quelle: Morningstar.com):
RTN-KGV10-2006-2015

FCF pro Aktie (Quelle: Morningstar.com/Stockopedia.com):
RTN-FCF-2006-2015

FCF-Ausschüttungsquote (Quelle: Morninstar.com/Stockopedia.com):
RTN-FCF-Payout-2006-2015

Margin (Quelle: Morningstar.com):
RTN-Margin-2006-2015

Rentabilität (Quelle: Morningstar.com):
RTN-Return-2006-2015

Sachinvestitionsquote (Quelle: Morningstar.com):
RTN-Sachinv-2006-2015

Gewinnwachstum pro Aktie (Quelle: Morningstar.com/Stockopedia.com):
RTN-Wachstum-pro-Aktie-2006-2015

Wachstum (Quelle: Morningstar.com):
RTN-Wacstum-2006-2015

Caterpillar

Veröffentlicht: 6. September 2015 in Werte aus der zweiten Reihe
Schlagwörter:,

Eine sehr schöne Studie zu Caterpillar, wie ich finde. Sie zeigt außerdem worauf man sich bei Zykliker generell einzustellen hat. Nämlich das Ertragen von (sehr) hohen Volatilitäten aufgrund sehr stark schwankender Gewinne.
Das sind eher die Art von Dividendenaktien bei denen sich meiner Meinung nach ein Traden lohnen würde. Kaufen, wenn die Dividendenrendite historisch gesehen hoch ist und verkaufen, wenn sie historisch gesehen niedrig ist.
Die Frage ist, ob man so was machen möchte. Ich möchte lieber an meinen Aktien festhalten und möglichst nicht verkaufen, weswegen ich Zykliker eher meide.
Wie Tim McAlleenan schreibt. Solche Aktien gehören nicht zu den Topwerten (Top10) auf denen man sein Depot gründet und taugen eher als Depotbeimischung (45. Aktie) zum richtigen Zeitpunkt gekauft.
Warum aber sich dem Stress einer hohen Volatilität und dem Risiko des richtigen Kauf- und Verkaufszeitpunkts aussetzen, wenn man langfristig eher so abschneidet wie der S&P 500?

Zwack Unicum

Veröffentlicht: 25. Juli 2014 in Allgemein, Werte aus der zweiten Reihe
Schlagwörter:,

Zwack Unicum ist eher ein Wert aus der zweiten Reihe, also eine Aktie, die eher nicht meinen Kaufkriterien entpricht, aber die ich dennoch für interessant halte. Bei Zwack ist es – wie soll es bei einem Dividendeninvestor auch anders sein – die hohe Dividendenrendite, die mich anspricht. (mehr …)

Conoco Phillips

Veröffentlicht: 25. Mai 2014 in Allgemein, Werte aus der zweiten Reihe
Schlagwörter:,

Analyse von DividendGrowthInvestor vom 23.05.2014

Walmart

Veröffentlicht: 10. Februar 2014 in Allgemein, Werte aus der zweiten Reihe
Schlagwörter:, ,

Dividende in USD der letzten 26 Jahre (Quelle: Yahoo Finance):
WMT-Div-1989-2014

Daraus ergeben sich folgende jährliche Dividendensteigerungen (CAGR):
Wal-Mart-Dividend-CAGR-1989-2014

Gewinn/Dividende pro Aktie (Quelle: Valueline.com):
WMT-EPS-DPS-1997-2013
Steigende Dividenden sind eine feine Sache. Es gilt jedoch zu überprüfen, ob die steigenden Dividenden auch durch (steigende) Gewinne gedeckt sind, sonst ist irgend wann mal Essig mit den schönen Dividenden. Wie man anhand der Grafik sieht, werden bei Walmart die Dividenden gut von den Gewinnen gedeckt.

Payout-Ratio (Quelle: Valueline.com):
WMT-Payout-1997-2013
Einen weiteren Punkt, den es zu beachten gibt, ist die Ausschüttungsquote – englisch: Payout-Ratio – also wie viel Prozent vom Gewinn als Dividende ausgeschüttet wird. Je niedriger die Ausschüttungsquote ist, desto besser. Wenn es geschäftlich mal nicht so gut läuft, wäre immer noch genügend Spielraum eine Dividende zu zahlen.
Wie man sieht hat sich die Ausschüttungsquote im Laufe der Jahre stetig erhöht, ist aber mit 36,5 % immer noch recht niedrig.

Historisches KGV (Quelle:Valueline.com):
WMT-Hist-KGV-1997-2013

(MW=Mittelwert; MW-alle = MW aller Daten; MW-15 = MW der letzten 15 Jahre usw.)

Analyse (in Englisch) von Tim McAleenan Jr. vom 20.11.2014 (sieht fairen Wert bei  67-84 USD)
Analyse (in Englisch) von DividendGrowthInvestor vom 19.06.2015 (momentan bei USD 72,98 attraktiv bewertet)
Analyse (in Englisch) von DividendMantra vom 27.09.2015 (sieht fairen Wert bei USD 72,90)

China Mobile

Veröffentlicht: 8. Juli 2013 in Werte aus der zweiten Reihe
Schlagwörter:

Warnung: China Mobile Ltd. ist ein Tochterunternehmen der China Mobile Communication Corporation (CMCC) und hat ihren Sitz in Hongkong. Hier werden 10 % Quellensteuer auf Dividendenzahlungen erhoben, die auf die Abgeltungssteuer nicht angerechnet werden, da es kein Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und Hongkong gibt.

 

Dividende pro Aktie in HKD der letzten 12 Jahre:

Eigene Recherche (ohne Gewähr).

Daraus ergeben sich folgende jährliche Dividendensteigerungen:
ChinaMobile-Dividend-CAGR-2003-2014

 

Historisches KGV (Quelle: Morningstar.com):
ChinaMobile-Hist-KGV-2004-2013