Milliarden für Millionäre

Veröffentlicht: 26. September 2016 in Allgemein, Videos
Schlagwörter:

Am Freitag gab es zur allerbesten Sendezeit eine 45-minütige Reportage auf 3Sat zu sehen.  Die Reportage wurde bereits im Februar 2016 auf ARD ausgestrahlt und ist noch bis 15.02.2017 in der Mediathek verfügbar.

Wer sich mal so richtig aufregen will, wie unsere Steuergelder verschwendet werden und wie so mancher Millionär tatsächlich eine 25 %-ige Rendite erreicht, sollte sich die Reportage unbedingt mal anschauen.

Dabei auch ein sogenannter „Löwe“. Bekannt durch die VOX-Sendung „Die Höhle der Löwen“, wo er trotz Medienschelte eigentlich recht sympathisch rüber kommt.

Für alle diejenigen, die diese Sendung nicht kennen:
In dieser Sendungen können Start-up-Unternehmer ihre Geschäftsidee (neue Produkte) fünf potentiellen Investoren – genannt „Die Löwen“ –  vorstellen. Diese können dann unter Zahlung einer gewissen Summe sich an dem Start-up-Unternehmen beteiligen, wenn sie von der Idee überzeugt sind.

Da werden dann die Geschäftsmodelle hinterfragt, ob sich eine Investition überhaupt lohnt, weil der Löwe seine Investition schließlich wieder zurückbekommen möchte.

Und dieser Löwe behauptet nun nicht zu wissen, in was er da investiert hat, was ihm da eine 25 %-ige Rendite einbringt.

Unklar ist mir allerdings immer noch, wie eine Bank mehrere Dividendenbescheinigungen ausstellen kann. Sie muss wissen, wer die Dividendenzahlung erhalten hat. Und nur demjenigen kann sie eine Dividendenbescheinigung ausstellen.

Meiner Meinung nach sind die Banken hier mit in der Haftung. Diese haben die Dividendenbescheinigung ausgestellt. Alle ausgestellten Dividendenbescheinigungen müssen doch in Summe mit der von der Bank insgesamt ausgezahlten Dividende übereinstimmen. Egal, wie schnell und oft da vor dem Ex-Tag hin- und her gehandelt wurde. Komisch nur, dass die Banken nicht belangt werden und darüber auch in der Reportage nicht geredet wird. So nach dem Motto: Die arme Bank kann ja nichts dafür. Ist aber auch verwirrend, wenn da so oft vor und hinter dem Extag hin und her gehandelt wird. Wenn die so Dividenden auszahlen wie sie Steuerbescheinigungen ausstellen, müssten die ja alle pleite sein.

Was mich am meisten ärgert. Ich zahle schön brav meine Steuern und muss mich vor dem Finanzamt „naggisch“ machen, während so mancher Millionär durch Betrug – was anderes ist das nicht, wenn ich Steuerzahlungen auf Dividenden zurückfordere, die ich nie erhalten habe – Traumrenditen von 25 % einfahrt.

Hier der Link zum Ärgern.

Advertisements
Kommentare
  1. Fliegerone sagt:

    Hallo,
    leider ist das so,
    die Banken pudern den reichen Menschen den……. und die kleinen müssen zahlen.
    Es gibt einige „automatische“ Vergünstigungen, wenn man reich ist, da entfallen schon mal hier und da Kosten und Gebühren werden erlassen, auch ja, und als große Firma kann man auch über den Steuersatz verhandeln, da man ja viele Arbeitsplätze sichert.
    Wenn wirklich jeder Reiche und jede Firma (dabei meine ich besonders die großen Firmen) die Steuern laut Steuergesetz zahlen würde, wäre ne Menge mehr Geld im Töpfchen.
    Aber natürlich herrscht überall echte „Gerechtigkeit“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s