Der Aktienfinder

Veröffentlicht: 5. Juli 2016 in Allgemein
Schlagwörter:, , ,

Torsten von WachstumsWerte.Net ist noch relativ neu in der Dividenden-Blogger-Szene. Er hat sein Blog erst im März 2016 begonnen, weswegen ich denke, dass er bei vielen Lesern noch nicht so bekannt ist, aber ich denke, dass wird sich schnell ändern.

Torsten hat auf seiner Seite ein sehr schönes Werkzeug zur kostenlosen Nutzung bereitgestellt, nämlich den Aktienfinder, der auf Dividendenaktien ausgelegt ist.

Man kann viele Daten individuell sortieren, z. B. nach Dividendenaktien mit der höchsten Dividendensteigerungsrate der letzten 10 Jahre, nach Dividendenrendite, wie lange schon Dividende ohne Kürzung gezahlt wurde usw.

Man bekommt graphisch angezeigt, wie sich die Dividenden entwickelt haben. Dazu werden die Gewinne und die Ausschüttungsquote gegenübergestellt und  wenn man mit dem Cursor über die schwarzen Punkte bei den Graphen fährt, bekommt man die genaue, Gewinn und Dividende Ausschüttungsquote angezeigt.

Schöne Sache für umme, die Euch helfen kann, interessante Dividendenaktien zu finden, die man vielleicht so vorher gar nicht auf dem Radar hatte.

Es sind zwar schon einige Aktien enthalten. Ich denke im Laufe der Zeit kommen da aber noch mehr dazu.

Der Aktienfinder von Torsten auf WachstumsWerte.Net.

Advertisements
Kommentare
  1. @ZaVodou: Danke für den Artikel! Der Nächste geht wieder auf mich 🙂

    @H. Schröder: Ihre Zweifel kann ich zerstreuen. Die Berechnung, seit wie vielen Jahren die Dividende nicht gesenkt wurde, erfolgt anhand der Kalenderjahre, in denen bereits eine komplette Dividendenausschüttung erfolgte. Da 2016 noch nicht komplett ist, geht dieses Jahr noch nicht in die Berechnung ein. Aber sie sehen ja im Chart, dass Gewinn, Free-Cash-Flow und auch die anteilige Dividende 2016 negativ sind, bzw. sinken.

    • ZaVodou sagt:

      Was man jedenfalls gut sieht, sind die roten Bereiche. Das sollte schon mal ein Warnhinweis sein, sich das näher anzuschauen.

      COP ist seit der Abspaltung von Philips 66 meiner Meinung nach anders zu betrachten, weswegen ich die Daten von COP erst nach der Abspaltung betrachten würde.
      Leider würde dann der Status als Dividendenaristokrat wegfallen, was auch nicht ganz korrekt gewesen wäre.
      Wie mans macht ist es irgendwie verkehrt.

      • Wichtig bei Kennzahlen und Auswertungen ist halt immer zu wissen, welche Annahmen und Vorgehensweisen diesen zugrunde liegen.

        Aber wenn ich alles auf meiner Seite dazu schreiben würde, würde das so gut wie niemand lesen. Ich habe diese Erfahrung vor kurzem wieder bei der Suche nach Testern für den Dividendenplaner machen dürfen. Im schlimmsten Falle würde ich mit Erklärungen sogar die Leute abschrecken, weil alles so furchtbar kompliziert klingen würde, was es ja auch teilweise ist.

        Deshalb bleibe ich wohl dabei, es Interessierten auf Anfrage zu erklären.

        Tja, wie man es macht, ist es irgendwie verkehrt 😉

  2. H.Schröder sagt:

    Danke für den link. Eigentlich sehr schön gemacht. Hab nur Zweifel an den Daten. COP hat dieses Jahr defintiv die Dividende – nicht zu knapp – gesenkt und wird aber mit 28 Jahren ohne Senkung gelistet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s