10 Jahre in die Zukunft fortgeschrieben

Veröffentlicht: 21. Juni 2016 in Allgemein

Ich habe mir am Wochenende mal die Mühe gemacht, bei den Aktien, die ich so beobachte, auszurechnen, wie das wohl aussähe, wenn ich die Gewinne bzw. Dividenden pro Aktie der letzten Jahre einfach für die nächsten zehn Jahre fortschreibe. Wer wird wohl gewinnen?

Quelle war hier Morningstar.

Zuerst habe ich die durchschnittliche Gewinnsteigerung aus den letzten 10 Jahren errechnet (CAGR). Dann daraus die Gewinne für die nächsten zehn Jahre für jedes Jahr errechnet. Die einzelnen Gewinne zusammenaddiert und geschaut wie viel Prozent dies vom aktuellen Kurs ausmacht. Der Kurs ist in der jeweiligen Heimatwährung genauso wie die Gewinne. Sind meist sowieso US-Werte bis auf wenige Ausnahmen.

Ein sehr gutes Ergebnis wäre für mich, wenn man nach 10 Jahren 100 % des Kaufpreises (% vom Kurs) als aufkumulierten Gewinn (kum10) wieder einfährt. Ich würde mich aber auch schon mit 80 % zufrieden geben.

Gewinn pro Aktie in 10 Jahren:
Fortschreibung-Gewinn 10 Jahre -T1v2Fortschreibung-Gewinn 10 Jahre -T2v2

 

Das Gleiche habe ich mit den Dividenden gemacht. Manche Aktien zahlen jedoch keine Dividende bzw. noch keine zehn Jahre, so dass sie aus der Wertung herausfielen (#DIV/0!), so dass bei Tupperware eigentlich erst los geht.

Dividende pro Aktie in 10 Jahren:
Fortschreibung-Div 10 Jahre -T1v2Fortschreibung-Div 10 Jahre -T2v2

Zum Schluss habe ich beide Tabellen in einem Punktesystem zusammengeführt. Insgesamt sind es 56 Aktien, so dass es für den ersten Platz 56 Punkte gab, für den zweiten Platz 55 Punkte usw. Bei den Aktien, die keine Dividende oder noch keine zehn Jahre Dividende zahlen und aus der Wertung gefallen sind, gab es deshalb Null Punkte.

Gewinn+Dividende in 10 Jahren:
Fortschreibung- Gew+Div 10 Jahre T1v2Fortschreibung- Gew+Div 10 Jahre T2v2

Das sind keine Kaufempfehlungen!

Vielleicht hilft es aber dem ein oder anderem bei seiner Aktienauswahl oder animiert ihn dazu, etwas Ähnliches aufzustellen.

 

Advertisements
Kommentare
  1. Thomas sagt:

    @ZaVodou: der zu Artikel zum „Sparplan“ ist hier: http://www.rente-mit-dividende.de/2016/05/22/die-deutsche-telekom-ag-oder-es-geht-doch/ (von Alexander)

    Meine Umsetzung ist unter Divipedia.de -> Infocenter (kostenlose, werbefreie Anmeldung nötig) -> Details zu einer Aktie auswählen -> Tab „Sparplan“

    Die Berechnung für der Wachstumsraten für das EPS und die Dividende habe ich da auch schon mit drin. Allerdings muss ich noch die historischen EPS Zahlen in der Datenbank pflegen. Das mache ich aber morgen. Heute ist es zu spät.

    Was mir bei deiner Berechnung aufgefallen ist: CVS zum Beispiel hat ein deutlich höheres CAGR auf die Dividende als auf das EPS. Das führt in einigen Jahren dazu, dass die Dividende den Gewinn übersteigt. Es ist also unwahrscheinlich, dass CVS die Dividende weiterhin in diesem Maße erhöht, denn aller Voraussicht nach werden sie nicht mehr als das EPS ausschütten. Ist ja nicht die Telekom… Das müsste in deiner Rechnung und in der Wertung berücksichtigt werden. Auf Divipedia kann man das inzwischen gut sehen. Bei CVS wäre in 10 Jahren das EPS bei $13,23 und die Dividende bei $18,53.

    Gruß, Thomas

    • ZaVodou sagt:

      Hallo Thomas,
      deine Bedenken sind berechtigt. Das hatte ich aber auch schon auf dem Radar. Ich wollte noch eine Tabelle erstellen, die zeigt, wie das Ausschüttungsverhältnis dann im zehnten Jahr sein würde. Dazu hatte ich aber keine Lust mehr. Mir ist nämlich auch klar, dass man Wachstumsraten von 25 % auch nicht für 10 Jahre ohne weiteres fortschreiben kann. Bestes Beispiel ist ja Apple, die dieses Jahr den ersten Gewinnrückgang seit zig Jahren melden mussten. Ich wollte einfach nur mal sehen, welche Firmen sich da herauskristallisieren und dann mal sehen, was ich mit dem Ergebnis anfangen kann.
      Bei meinen Käufen schätze ich viel konservativer ab.
      Bei CVS wäre ich nach zehn Jahren ungefähr auf etwas über 100 % Ausschüttungsquote gekommen. Ich weiß nicht, warum Dein Ergebnis so viel darüber liegt.

      • Thomas sagt:

        CVS: Hauptsächlich auf Grund einer höheren Wachstumsrate. Die ergibt sich bei mir daraus, dass ich bereits die kompletten Dividendenausschüttungen für 2016 als Basis genommen habe.
        Also $1,70 (4x 0,425). Du hast die TTM Dividende als Basis aktuell die $1,40 (2x 0,425 + 2x 0,35).

  2. Thomas sagt:

    Hey, klasse Arbeit. Und super inspirierend. Ich werde das zum Vorbild nehmen und ein Toll auf Divipedia.de (noch in der beta-Phase) basteln, was die Bewertung tagesaktuell vornimmt. Alexander hatte auf Rente-mit-Dividende vor kurzer Zeit einen Artikel zur Telekom veröffentlicht, in dem ein Sparplan angewandt wurde. Dieser ist bereits heute als Backtest-Funktion auf Divipedia zu finden. Meld dich gerne, wenn du Interesse hast an der Entwicklung mitzuwirken.
    Gruß, Thomas

    • ZaVodou sagt:

      Hallo Thomas,
      von welcher Entwicklung sprichst du?
      Sparplan?

      • Hallo ZaVodou,

        falls ich für Thomas antworten darf. Er baut und programmiert eine vielversprechende Internetseite zum Thema Dividenden, die bereits online ist. Ich habe mich schon als User angemeldet und verfolge den Fortschritt gespannt.

        Was deine 10jährige Prognose angeht, so macht das Exceltool Dividendenplaner das selbe auf Grundlage der Dividendensteigerungsrate der letzten 5 Jahre. Zusätzlich berücksichtigt er noch die monatliche Sparrate. Man möchte ja wissen, wie hoch das Gesamtvermögen / die Gesamtdividende nach einer gewissen Zeit schätzungsweise sein wird.

        Hier der Link zum Tool:

        http://wachstumswerte.net/DividendenPlaner.html

        • Ach ja, unter Entwicklung versteht Thomas die Erstellung seiner Seite.

        • ZaVodou sagt:

          Hallo Torsten,
          danke für deine Antwort. Hast du meine meine Mail, die ich vor ca. zwei Wochen auf deiner Seite dir zugesandt habe, bekommen?

          Feine Sache dein Dividendenplaner. 5 Jahre halte ich für etwas kurz. Ich bevorzuge mindestens 10 Jahre, weil ein Zyklus normalerweise länger als 5 Jahre dauert und man so auch wirtschaftlich schlechte Zeiten in den Zahlen mit drin hat.
          Außerdem sollte man noch die Ausschüttungsquote berücksichtigen oder die Dividende vielleicht gleich nur mit dem Gewinnwachstum wachsen lassen, das ja meist niedriger als das Dividendenwachstum ist.

          • Hi ZaVoudou,

            nein, ich habe ich Mail nicht bekommen, und nachdem ich mir eben eine Testmail geschickt habe, und die auch nicht zu mir kam, weiß ich wohl auch, dass mein Mailsystem nicht funktioniert.

            5 Jahre hat den Vorteil, dass du für mehr Werte eine Prognose abgeben kannst. Und aktuell sind 5 Jahre eher niedriger als 10 Jahre – zumindest bei meinen Aktien ist das so. Da rechne ich dann automatisch eher konservativ. Aber das ist wohl auch tw. Geschmackssache.

            Die Ausschüttungsquote ist extrem wichtig. Ich arbeite gerade daran, diese in den Aktienfinder zu integrieren. Mal schauen, wann ich damit fertig bin.

            • ZaVodou sagt:

              o.k., dann schicke ich dir noch mal eine Mail direkt und nicht über deine Seite.
              Viel Erfolg beim Integrieren der Ausschüttungsquote. Vielleicht kannst Du ja auch beides errechnen CAGR für 5 und CAGR für 10 Jahre.
              Ich mache das ja alles noch manuell, weil ich kein Programmierer bin. 1, 3, 10, 15, 20 bis max. 25 Jahre, sofern mir die Daten eben vorliegen, um einen Trend zu erkennen.

  3. Alexander sagt:

    Ich liebe solche Gedankenexperimente und Excel-Tabellen. Etwas ähnliches habe ich mir auch gebastelt und entscheide auf Grund dieser Zahlen meine zukünftigen Nachkäufe. Ich arbeite derzeit an einem umfangreichen Blogartikel, der dann im Juli erscheinen soll.
    Mir helfen jedenfalls solche Theorien, das eine oder andere besser zu verstehen. Wenn man die fünf Aktien mit der höchsten Punktzahl kauft, sollte man auf lange Sicht gar nicht so schlecht fahren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s