Frohes Neues Jahr

Veröffentlicht: 1. Januar 2016 in Allgemein
Schlagwörter:,

Zunächst einmal wünsche ich allen Lesern ein frohes Neues Jahr.

Ich hoffe, ihr seid gut hineingekommen. Vor meinem Fenster hat es wieder mächtig gekracht. Ich gebe für Kracher, Böller und Raketen natürlich kein Geld aus und kaufe stattdessen lieber (Dividenden-)aktien. Immer schön nach dem Motto: Kaufe nicht etwas, dass Dich Geld kostet, sondern etwas, dass Dir Geld bringt. Wer es einigermaßen geschickt anstellt, dürfte im Laufe der Jahre einen immer stärkeren Dividendenstrom und/oder steigende Kurse einfahren.

Tim McAlleenan Jr. (The Conservative Income Investor) hält  Chipotle momentan für die beste Gelegenheit, was Wachstumsaktien betrifft. Die Zahlen sind wirklich beeindruckend. Chipotle zahlt allerdings keine Dividende.

Mir gefällt aus deutscher Sicht momentan eine Hugo Boss ganz gut.

Was sind Eure momentanen Favoriten auf die Ihr ein Auge geworfen habt und wo ihr demnächsteventuell  zuschlagen wollt?

Ich wünsche Euch jedenfalls auch für 2016 ein glückliches Händchen bei der Titelauswahl und steigende Dividenden, auf dass sich unser Mut und Engagement auch in klingender Münze auszahlt.

 

Advertisements
Kommentare
  1. Geldvernichter sagt:

    Hallo ZaVodou, auch Dir ein frohes neues Jahr!

    Auf BOSS schiele ich schon einige Zeit. Eine der wenigen deutschen Aktien die mich überhaupt interessiert. Was mich stört ist, dass sie in der letzten Finanzkrise sehr stark gefallen ist. Die Jahre danach ist sie dann wieder stark gestiegen und befindet sich jetzt schon längere Zeit in einem Abwärtstrend. Ich fürchte da ist noch viel Luft nach unten und ich muss da an Gerry Weber denken, bei der ich gottseidank nicht eingestiegen bin als sie vermeintlich billig war.

    Wobei BOSS aufgrund des starken Markennamens eine ganz andere Hausnummer ist, mit meiner Meinung nach sehr hohem langfristigen Erfolgspotenzial.
    Wäre für mich ein Kauf wenn der Gesamtmarkt mal wieder ordentlich crasht, sprich in der nächsten Finanzkrise.

    Ansonsten sind meine Favoriten für 2016, die ich (wenn möglich nach einem Rücksetzer) kaufen will:
    – Fastenal
    – Hasbro
    – Lockheed Martin
    – Praxair
    – Target
    – T. Rowe Price
    – The Hershey Company

    Grüße,
    Geldvernichter

    • ZaVodou sagt:

      Danke, Geldvernichter. Warum eigentlich Geldvernichter? Hast Du so ein schlechtes Händchen?

      Zu Hugo Boss: Du siehst also viel Luft nach untern. Das machst Du wahrscheinlich am Chart aus, oder? Als Dividendeninvestor interessiert mich dieser jedoch weniger. Mich interessiert, ab welchem Kurs eine gute Einstiegsmöglichkeit gegeben ist. Als Investor musst Du entscheiden, ob die momentan zu erzielende Dividendenrendite unter Berücksichtigung der Nachhaltigkeit und des Wachstums attraktiv ist. Und bei einer momentanen Dividendenrendite von 4,71 % finde ich Hugo Boss eben sehr interessant. Selbst bei einer Kürzung auf 3,00 Euro (momentan 3,62 Euro) käme man immer noch auf eine Dividendenrendite von 3,9 %.
      Die Net-Margin ist über 10 % und die Returns sind ebenfalls sehr hoch. Der ROA liegt bei 20 %. Das sind super Zahlen. Die Zahlen von Gerry Weber sehen da nicht so gut aus.

      Die Marke Hugo Boss halte ich für besser als die von Gerry Weber. Das zeigen nicht nur die Zahlen. Woran ich das noch ausmache?
      Ich fahre im Urlaub gerne mal nach Thailand. Letztes Jahr war ich zwei mal in der Türkei. In diesen Ländern gibt es Fälschungen so mancher Markenprodukte. Fälschungen von Hugo Boss sind mir da schon öfters begegnet, aber noch nie eine von Gerry Weber.

      Auf Rücksetzer im Gesamtmarkt kann man warten. Mache ich auch so. Aber da hoffe ich eher, dass es bei Firmen bei denen alles glatt läuft zu attraktiven Einstiegskursen kommt.

      Wenn ich eine Gelegenheit erkenne, dann warte ich nicht auf einen Rücksetzer, sondern investiere schon mal zumindest einen Teil.

      • Geldvernichter sagt:

        „Geldvernichter“, weil ich schon viel Lehrgeld bezahlt habe, mit allen möglichen Anlageformen. Seh das aber positiv, weil es wohl nicht anders geht, wenn man sich finanzielle Bildung mühsam erarbeiten muss. Man stelle sich vor es gäbe kein Internet, was ja die letzten Jahre enorm zur Aufklärung, gerade in Deutschland, beigetragen hat.

        Ich habe vor ca. 15 Jahren mit Aktienfonds (v.a. Sparpläne) angefangen, was grundsätzlich schon mal gut ist, habe aber auch hier Fehler begangen, wie z.B. größere Einmalanlagen bei Markthochs oder sehr riskante Branchenfonds.

        Vom Rohstoffhype der letzten Jahre hab ich mich auch anstecken lassen, was mich bisher nur Geld gekostet hat.

        Nun ja, und jetzt lege ich immer mehr Wert auf Qualität und die verspreche ich mir eher von amerikanischen Aktien als von deutschen.
        BOSS würde mich schon auch reizen, aber erstmal nur mit einer kleinen Position.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s