Kraft Heinz

Veröffentlicht: 11. September 2015 in Allgemein
Schlagwörter:,

Nach dem Zusammenschluß von Kraft und Heinz ist eine neue Firma entstanden, weswegen ich hier nicht auf die Dividendenhistorie verweisen kann. Wenn man sich aber die Dividendenhistorie von Kraft und die Dividendenhistorie von Heinz anschaut, dann erkannt man, dass diese immer gute und regelmäßige Dividendenzahler waren, so dass man trotz fehlender Dividendenhistorie der neuen Firma Kraft-Heinz davon ausgehen kann, dass Kraft-Heinz auch in unser Schema eines kontinuierlichen Dividendenzahlers mit steigender Dividende passt.

Tim McAlleenan hat Kraft-Heinz jetzt (10.09.2015), da ich diese Zeilen schreibe, kurz analysiert.

Die Dividendenrendite beträgt bei einem derzeitigen Kurs von 71,00 USD und einer Ausschüttung auf das Jahr hochgerechnete Dividende von 2,20 USD ca. 3 %.

Bei einem Nahrungsmittelkonglomerat, der die die letzten 15 Jahre seinen Umsatz um 3 % seigern konnte, schätzt er, dass dies zu einem Gewinnwachstum von 5 % führt.

Dies ist umso wahrscheinlicher, da 3G (die zusammen mit Warren Buffetts Berkshire Hathaway Großaktionäre von Kraft-Heinz sind) für harte Restrukturierungsmaßnahmen bekannt sind.

Wie sehr sich harte Restrukturierungsmaßnahmen auswirken zeigt er anhand von Anheuser-Busch.

Anheuser-Buschs Umsatz bewegte sich von 2011 auf 2012 von 39 Mrd. auf 39,7 Mrd. USD (Steigerung + 1,79 %). Der Nettogewinn konnte jedoch von 3,63 USD auf 4,45 USD (+ 22,59 %) gesteigert werden. Auch in den darauffolgenden zwei Jahren konnten ähnliche Ergebnisse erzielt werden.

Kraft-Heinz passt also genau in das Schema, das ich als konservativ anlegender Dividendenivestor suche.

3 % Dividendenrendite mit einer (von Gewinnwachstum herrührenden) Steigerung von 5 %.

Meine Vorgabe ist ja 3,5 % Dividendenrendite mit einer Steigerung von mindestens 4 % (abgeleitet aus der historischen Inflationsrate, die zwischen 2 % und 4 % lag).

Wie man aus dem Schaubild erkennt, benötigt eine Anlage von 100 Euro/USD oder was auch immer mit einer anfänglichen Dividendenrendite von 3,15 % und einem angenommenen Dividendenwachstum von 5 % ca. 20 Jahre, um seinen Einsatz von 100 brutto wieder zurück zu erhalten. Nach 20 Jahren hat man nämlich 104,16 Euro/USD kumuliert in Dividenden zurück erhalten. Ähnlich dem, was 3,5 % Dividendenrendite mit 4 %-igem Wachstum. Bei 100 Euro/USD Einsatz wurden hier nach 20 Jahren nämlich 104,22 Euo/USD in Form von Dividenden brutto zurückgezahlt.

Schaubild:
Schaubild für Kraft-Heinz

Kommentare
  1. Alexander sagt:

    Ich hatte mir Kraft vor der Fusion gekauft. Ich warte aber erst mal ab, wie sich die nächsten 12 Monate entwickeln. Ich bin da aber durchaus positiv gestimmt, da W.B. auch Geld sehen möchte, um weiter einkaufen zu können. Kraft Heinz passt auch in meine Depotstruktur. Langfristig werde ich da weiter aufstocken.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s