Interview mit Warren Buffett

Veröffentlicht: 10. September 2015 in Warren Buffett
Schlagwörter:, , , , ,

In einem heute erschienen Artikel im Handelsblatt geht es um ein Frernsehinterview, das Warren Buffett am Dienstagabend mit dem amerikanischen Sender CNBC geführt hat.

Ich halte mal folgende Punkte fest:

  • Exxon Mobil hat er verkauft, weil er die Ölpreisentwicklung pessimistisch sieht. Weswegen es vielleicht immer noch zu früh ist sich bei den großen Ölplayern einzukaufen, obwohl die historischen Dividendenrenditen schon sehr verlockend aussehen.
  • Bei Phillips 66 hat er sich dagegen stärker engagiert, weil er vor allem das Unternhemen und das Management sehr mag. Der zuvor stattgefundene Verkauf erfolgte aus steuerlichen Gründen.
  • Bei IBM hat er weiter zugekauft!
  • Er hält mindestens immer 20 Mrd. Dollar in Cash für Käufe bereit. Merken: Immer eine feste Summe  für Schnäppchenkäufe bereithalten.
  • Die US-Wirtschaft werde um ca. 2 % wachsen.
  • Europa versucht die Zinsen weiter niedrig zu halten
  • Eine Zinserhöhung in den USA hätte deswegen negative Auswirkungen auf den Export der USA. Das interpretiere ich dahingehend, dass, wenn es überhaupt zu Zinserhöhung(en) kommt, diese eher sehr moderat ausfallen werden.
Advertisements
Kommentare
  1. Alexander sagt:

    Ich halte auch 20k Cash

    Sollten die Zinsen angehoben werden, dann nur minimal und die bleiben die nächsten 12 Monate dann gleich. Ich sehe da keinen langfristigen Trend, dazu müsste die Weltwirtschaft schon richtig brummen. Eher gleiten wir in eine leichte Rezession.

  2. Bob sagt:

    ok….
    ich fang mal an zu sparen ..20 Mrd. Dollar in Cash…ist machbar 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s