Capital employed (betriebsnotwendiges Kapital)

Veröffentlicht: 9. August 2015 in Glossar
Schlagwörter:,

Beim Capital employed, oder investierten bzw. eingesetzten Kapital, ist die Definition schon schwieriger. Jeder rechnet da ein bißchen anders. Einige nehmen einfach nur das in der Bilanz ausgewiesene Eigenkapital. Dann hast Du aber das Problem, daß das Eigenkapital im Verhältnis zu den Schulden sehr niedrig sein kann. Deshalb rechnen andere die langfristigen Schulden noch mit dazu. Wieder andere sagen, daß sie von vornherein Unternehmen mit hohen Schulden meiden. Letztendlich ist ein genauer Wert nicht so wichtig. Die Frage, die Du beantworten mußt, ist, welche Vermögensgegenstände (Maschinen, Grundstücke, Vorräte, Forderungen etc.) benötigt das Unternehmen wirklich, um sein Geschäft betreiben zu können. Dann hast Du eine Vorstellung davon, welches Kapital man investieren müßte, um ein ähnliches Geschäft aufzubauen. Das ist das eingesetzte Kapital.
Quelle Beitrag 20: http://www.wallstreet-online.de/diskussion/500-beitraege/348115-1-500/bewertung-des-cash-flow

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s