Erfolgreiches Investieren basiert nicht darauf unbekannte Aktien zu finden

Veröffentlicht: 31. Juli 2015 in Shoutbox
Schlagwörter:,

Successful investing isn’t predicated on finding stocks that are unheard of. In fact, it’s generally quite the opposite.
Jason (DividendMantra) Quelle

Zu Deutsch:
Erfolgreiches Investieren basiert nicht darauf Aktien zu finden, die unbekannt sind. Tatsächlich ist es meist genau umgekehrt.

So ist es, Jason! Ich muss immer schmunzeln, wenn ich Kommentare lese, nicht nur auf meinem, sondern auch auf anderen Blogs, wo Leser enttäuscht sind, weil oft die gleichen Aktien in den Depots vorhanden sind.

Vergessen wird aber oft, dass es nur ein Schritt ist eine Qualitätsaktie zu finden. Der andere Schritt besteht darin, nicht zu viel dafür zu zahlen.

Advertisements
Kommentare
  1. Ric sagt:

    Guten Morgen ZaVodou,

    du hast recht, darüber wollte ich noch schreiben. Das mache ich auch noch, ich hatte nur bis jetzt noch ein paar andere Artikel in der Pipeline, wie zum Beispiel meinen gestern veröffentlichten Beitrag über die Moral und die Ethik bei der Geldanlage.
    Aber danke für die Erinnerung 😉

    Viele Grüße und einen schönen Tag

    Ric

  2. Ric sagt:

    Hallo ZaVodou,

    Jason trifft es (mal wieder) auf den Punkt.
    Natürlich gibt es kleine Unternehmen die besser performen als die großen. Aber erstens sind das nur ein paar und zweitens ist es nicht gewiss, dass diese Unternehmen das Wachstum auch weiterhin durchhalten.

    Ein Unternehmen wie General Mills, Unilever, IBM oder Philip Morris wird auch morgen noch erfolgreiche Produkte herstellen und vermarkten.

    Bei einer Sache habe ich jedoch eine andere Meinung. Du hast recht, ja es ist wichtig eine gute Aktie für einen guten Preis zu kaufen. Aber langfristig gesehen ist sogar das egal Hauptsache man hat in das richtige Unternehmen investiert. Bevor ich warte, investiere ich lieber und habe alleine durch die Dividende den etwas teureren Preis schnell wett gemacht. Also ich sage nicht, dass man drauf los kaufen soll, aber man sollte den Fokus auch nicht zu sehr auf den Preis legen.

    Oder mit den Worten von Warren Buffett: „Es ist besser, ein hervorragendes Unternehmen zu einem guten Preis zu kaufen, als ein gutes Unternehmen zu einem hervorragenden Preis. 😉

    Viele Grüße
    Ric

    • ZaVodou sagt:

      Hallo Ric,

      bitte mich nicht falsch verstehen. Ich habe ganz und gar nichts gegen unbekannte kleine Firmen. Ganz im Gegenteil. Ich kann zum Beispiel nicht verstehen, dass man als Kleinanleger eine gewisse Marktkapitlisierung als Kaufkriterium voraussetzt. Dies ist meiner Meinung nach eher für Fonds interessant. Es ist nur sehr schwer solche Firmen zu finden, besonders, wenn diese noch eine längere Dividendenhistorie aufweisen sollen.
      Schön, wenn mal so eine unbekannte Aktie in einem Blog auftaucht. Trotzdem sollte man nicht enttäuscht sein, wenn so eine unbekannte Aktie eben nicht auftaucht und stattdessen zum x-ten mal die Aktie A, B oder C im (Muster)depot auftaucht, da viele Dividendeninvestoren ähnliche Maßstäbe ansetzen müssen zwangsläufig Überschneidungen stattfinden.
      Es bedarf also gar nicht dieser unentdeckter Perlen, wie es so schön heisst. Das mag vielleicht langweilig sein, aber wird sich langfristig auszahlen, wenn man in diese Aktien investiert, weil eben die meisten Aktionäre nicht nach dieser Methode anlegen.

      Eine gewisse Modeerscheinung ist schon erkennbar, aber spätestens mit der nächsten großen Rezession wird es bestimmt auch weniger Dividendeninvestoren geben, wenn dann etliche Firmen nicht nur an Kurswert verlieren, sondern auch ihre Dividende kürzen.
      Einige Dividendeninvestoren haben ja schon angekündigt, dass sie verkaufen werden, sobal die Dividende gekürzt wird. Das sollte dann den Abwärtstrend verstärken.

      Auch bei der Preisfindung mich nicht falsch verstehen. Ich schreibe nur, dass man nicht zu viel bezahlen soll. Ich denke nämlich, dass sich viele Anleger zu wenig Gedanken darüber machen, wie hoch das Wachstum der Gewinne für die nächsten 10 oder 20 Jahre sein muss, wenn sie jezt zu diesem Kurs kaufen.
      Oder auch umgekehrt, nicht kaufen, weil das KGV recht hoch erscheint, obwohl die Aktie ein sehr hohes Wachstum aufweisen kann und es berechtigte Annahmen gibt, dass das auch die nächsten Jahre so weiter gehen kann.
      Ich möchte einen Kauf nicht rein aus dem Bauch entscheiden, sondern ein wenig mit Zahlen belegen können, auch wenn ich dabei Annahmen treffen muss.
      Solche Abschätzungen können aber sehr nützlich sein, weil man erkennt, dass eine Aktie mit einer hohen Dividendenrendite und nur einem geringen Wachstum genauso interessant sein kann wie eine Aktie mit einer niedrigen Dividendenrendite und einem hohen Wachstum. Vice versa.
      Darüber machen sich wahrscheinlich nur wenige Gedanken und vergleichen den Kurs lieber mit dem historischen KGV. Jeder hat halt so seine Methode. Wie ist die Deinige? Wolltest Du darüber nicht mal was in Deinem Blog schreiben?

      Ahoj
      ZaVodou

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s