Neu im Depot – Omega Healthcare Investors, Inc.

Veröffentlicht: 7. Juni 2015 in Transaktionen
Schlagwörter:, ,

Kauf 03.06.2015: St. 150 zu 32,10 EUR + 12,50 EUR (Provision) + 3,12 EUR Courtage = 4.830,62 EUR

Omega Healthcare Investors, Inc. wurde am 31. März 1992 gegründet und ist ein Real Estate Investment Trust (REIT), also eine Art Immobilienfonds.

OHI investiert in Gesundheitseinrichtungen und Langzeitpflegeeinrichtungen in den Vereinigten Staaten. Das Unternehmen bietet weiterhin Leasing- oder Hypothekenfinanzierung von Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen des betreuten Wohnens und der Rehabitilation an.

OHI finanziert seine Investitionen durch Kreditaufnahmen im Rahmen einer revolvierenden Kreditlinie, durch Privatplatzierungen oder Börsengänge ihrer verzinslichen Wertpapiere und Aktien.

Anmerkung: Man gibt also Anleihen  oder neue Aktien heraus, um die Investitionen zu finanzieren. Gerade Letzteres sehe ich wegen der Verwässerung eigenlich nicht so gerne. Hier muss man sich die Zahlen auf Pro-Aktie-Basis anschauen, um zu sehen, ob die Investitionen (neuerworbenen Pflegeeinrichtungen) einen Mehrwert erbracht haben.

Bei Herausgabe von Anleihen besteht die Gefahr, dass bei einer Anschlussfinanzierung die Zinsen zwischenzeitlich stark gestiegen sind und sich die Investitionen nicht mehr rechnen, weil die Zinsen die Einnahmen übersteigen. Ebenso geht von der revolvierenden Kreditlinie bei steigenden Zinsen eine Gefahr aus. Das gilt es (vom Management) zu überwachen. Hier könnte sich ein Management übernehmen, wenn die Zinsen stärker steigen als geplant.

Das Portfolio besteht aus über 900 Objekten in 41 Staaten der USA und wird von 81 verschiedenen mittelständischen Gesundheitsunternehmen betrieben.

Zu den Leasingverträge des Unternehmens zählen sogenannte Triple-Net-Mietverträge, die vom Mieter verlangen, dass er alle immobilienbezogenen Kosten bezahlt.

Das Unternehmen bietet aber auch Festhypothek-Darlehen, die durch Grundpfandrechte auf die zugrunde liegenden Immobilien und durch das persönliche Eigentum der Hypothekenschuldner gesichert sind.

So viel erst mal dazu wie das Unternehmen sein Geld verdient.

Eigentlich bin ich kein besonderer Fan von REITs. Besonders nicht die aus den USA. Die Finanzkrise mit ihren ABS (Asset-Backed-Securities) – also die durch Immobilien abgesicherten Kreditverträge – hat da bei mir eine gewisse Skepsis hinterlassen.
Ich mag lieber multinationale Unternehmen, die in vielen Ländern ihr Geld verdienen und Richtung Asien expandieren. Hier ist man also speziell auf das Land USA fixiert. Bringt aber eine Diversifikation in einem weiteren Sektor mit sich.
Der FFO von OHI kann sich jedenfalls sehen lassen und deckt die stetig steigenden Dividenden ab. FFO bedeutet Fund of Operations. Zu Deutsch: Operativer Gewinn. In dem Fall von Immobilien sind das Mieteinnahmen. Nicht berücksichtigt werden dabei Käufe und Verkäufe von Immobilien. Verkäufe würden sich  im Gewinn widerspiegeln. Bei Immobilienbetreiber deren Hauptzweck die Vermietung von Immobilien ist und nicht so sehr der Handel mit diesen,  schaut man sich deshalb lieber den FFO an.  Und darauf sollte man als Dividendeninvestor ja schauen. Das langfristige Dividenden gezahlt wurden und diese von den Gewinnen bzw. bei Immoblien durch den FFO abgedeckt sind.

Auf das Unternehmen aufmerksam wurde ich durch einen Bericht auf Daily Trade Alert. Kurze Zeit darauf berichtete Jason (DividendMantra), dass er einen Kauf getätigt hat. Die Gründe findet ihr hier.

Angezogen wurde ich also von der recht üppigen Dividendenrendite von 6 %. So hohe Dividendenrenditen sind bei Reits nicht ungewöhnliches, da mindestens 90 % der Gewinne an die Anteilseigner ausgeschüttet werden müssen.

Die Aktie war schon seit Wochen am fallen. Die Begründung klang für mich lächerlich. Wegen einer Übernahme wurden vorrübergehend die Auszahlungsmodalitäten geändert.
Im Januar 2015 zahlte man noch 0,53 USD. Bei einer nächste Auszahlung, die bereits im März ausgezahlt wurde, betrug die Auszahlung  0,36 USD und bei einer weiteren Ausschüttung im April wurden dann noch mal 0,18 USD gezahlt. Insgesamt also 0,54 USD, was einer Erhöhung zur letzten Quartalsdividende vom Januar um 0,01 USD entsprach. In vielen Portalen, wie z. B. Yahoo-Finance, stand nun als letzte Dividende 0,18 USD. Viele Programme solcher Finanzseiten sind so gestrickt, dass sie die letzte Dividende mal vier nehmen und daraus dann eine voraussichtliche Dividendenrendite berechnen, die nun im Falle von OHI bei nur noch 2 % lag.
Für viele Marktteilnehmer soll es also so ausgesehen haben, dass OHI die Dividende gesenkt hat und so die Dividendenrendite, die im Januar noch 4,6 % betrug gefallen ist, was zu weiteren Verkäufen geführt haben soll.
Ehrlich gesagt mag ich nicht daran glauben, dass die Marktteilnehmer sich so leicht täuschen lassen. Vielleicht ja aber auch doch, wenn ich Artikel wie diesen  in der heutigen FAZ lese oder auch diesen. „Mist rein, Mist raus“ würde Kostolany sagen. Je nachdem wie diese Computer programmiert wurden.

Wie dem auch sei, wir werden sehen, ob nicht doch etwas anderes dahinter steht.

Die 6 % Dividendenrendite sehen jedefalls verführersich aus. Und Jason hat ja gute Gründe genannt, warum die Aktie kaufenswert ist. Z.B. erhöhter Bedarf an Einrichtungen wie sie OHI bietet für eine alternde Gesellschaft.
Gefahr sehe ich generell für REITs von der Zinsfront her, da viele Objekte stark kreditfinanziert sind. Dies kann bei einer Anschlussfinanzierung mit höheren Zinsen zu Problemen führen, weswegen die Marktteilnehmer bei jeder drohenden Zinserhöhung äußerst nervös reagieren.
Von dieser Seite soll OHI jedoch keine Gefahr drohen. Auch sonst sehen die langfristigen Zahlen recht gut aus.

Hier noch eine weitere Analyse von MyDividendGrowth

Gemäß meinem Modell würde bereits eine Dividendenrendite von 5,2 % ausreichen, um nach zwanzig Jahren meinen Einstandskurs wieder draußen zu haben. Dabei müsste die Dividende noch nicht mal gesteigert werden. Die Dividendenrendite liegt aktuell jedoch bei über 6 %, so dass sogar eine Dividendenkürzung noch zu meinem Ziel – meinen Einstandkurs nach zwanzig Jahren durch Dividenden wieder draußen zu haben – führen würde.

Gekauft habe ich am 03.06.2015 St. 150 für 32,10 EUR bei einem Dollarkurs von 0,9074. Dies macht bei einer voraussichtlichen Quartalsdividende 0,54 USD eine Jahresdividende von 2,20 USD (4 x 0,54 USD = 2,20 USD) pro Aktie. Bei 150 Aktien wären das dann 330 USD (150 x 2,20 USD = 330 USD). Was bei einem Kurs von 0,9074 knapp 300 Euro entspricht (330 x 0,9074 = 299,44).
Dies entsprich etwas mehr als einer halben Position , die ich bei 250 Euro ansetze, da ich die Höhe meiner Käufe anhand der Dividendeneinkünfte bestimme und danach diversifiziere.

Wie immer keine Kaufempfehlung. Jeder sollte alles selbst noch mal recherchieren und kauft auf eigene Verantwortung.

Advertisements
Kommentare
  1. Ich wollte damit nur sagen, dass auch die genannten Portale die geringere Dividende mit 2,x% anzeigen. Wobei ich dort eher korrekte Daten erwarte. Aber deine Erklärung woran es liegen kann und dass es somit weiterhin 6,x% sind klingt plausibel.
    Gruß
    Alex

    • ZaVodou sagt:

      Hallo Alex,
      klingt zwar plausibel trotzdem denke ich, dass es eher etwas anderes (Zinserhöhung?) ist, denn die REITs scheinen ja in breiter Front nach unten zu tendieren.
      Jason hat ja heute bekannt gegeben bei WPC – einem weiteren REIT – erneut zugekauft zu haben. Auch hier geht es schon seit einiger Zeit gen Süden mt den Kursen.
      Für uns Kleinanleger gilt nur zu prüfen, ob das Geschäftsfeld einem zusagt und ob das schon Kaufkurse sind oder ob man immer noch warten muss und da hat ja jeder so seine eigene Vorgehensweise.

  2. Hi,
    bei der Dividende bin ich mir selbst nicht sicher. Bei den normalen Portalen wie du schreibst stimmt das mit der Anzeige der Dividende.
    Aber bei Dividend.com und Divdata passt es eigentlich meistens. Die zeigen auch Div-Renditen von 2,x an.
    Nach zurückliegenden News habe ich jetzt nicht gesucht.
    http://www.dividend.com/dividend-stocks/financial/reit-healthcare-facilities/ohi-omega-healthcare-investors-inc/
    https://www.dividata.com/stock/OHI

    Gruß
    Alex

    • ZaVodou sagt:

      Hallo Alex,
      verstehe jetzt nicht, was Du mir da mitteilen willst. Die 2 % sind Mist. Das habe ich mit meinem Geschreibsel versucht zu erklären.
      Und wenn Computerprogramme mit solchen Daten arbeiten und darauf hin automatische Verkäufe starten, löst das vielleicht bei dem nächsten Computerpromm einer anderen Fondsgesellschaft wieder Verkäufe aus, weil vielleicht irgendeine charttechnische Marke unterschritten wurde.
      Dann ist der Markt vielleicht wirklich so blöd, weil die Computerprogramme so gestrickt sind. So unwahrscheinlich das auch vielleicht klingen mag.
      Gerüchte außer das die Zahlen vom Markt falsch aufgenommen werden habe ich im Internet nicht finden können. Außer eben die permanente Angst vor steigenden Zinsen. Vielleicht ist da ja was bei einigen Marktteilnehmern durchgesickert, weswegen die Kurse fallen. Keine Ahnung .
      Ich kaufe nach vorliegenden Zahlen. Und meine halt hier eine Chance zu erkennen.

      Ahoj
      ZaVodou

      • Thali sagt:

        Auf der Dividendenseite der OHI-Homepage (http://www.omegahealthcare.com/divs.aspx?iid=103065) sieht es so aus, als ob auf monatliche Dividendenzahlung umgestellt wurde … siehst du das auch so?

        Wäre ein schöner Tagesgeldersatz; als „Monatsgeld“ halt!

        • ZaVodou sagt:

          Hallo Thali,
          hast Du die Links durchgelesen?
          Ich verweise deshalb oft auf andere Texte, weil dort Vieles erklärt wird und ich das nicht noch mal alles wiederholen will.
          Und die Links sind wichtig durchzulesen, um meine Kaufeintscheide besser nachvollziehen zu können.
          In beiden Links steht, dass es sich um eine „prorated dividend“, also um eine anteilige Dividende handelt, die mit dem Kauf von AVIV im Zusammenhang steht.
          Statt die gesamte Dividende von 0,54 USD turnusgemäß im April zu zahlen, wurde einmalig – wegen des Kaufs von AVIV – ein Teil (0,36 USD) der Dividende vorzeitig schon im März ausgezahlt und im April dann die restlichen 0,18 USD.
          Das hat der Vorstand so vorher auch angekündigt. Scheint aber am Markt für einige Verwirrung gesorgt zu haben. Es ist keine Umstellung auf monatliche Zahlungsweise der Dividende.

          • Thali sagt:

            „…In the future, our dividends will continue to be paid quarterly…“ – hast recht, werl lesen kann ist klar im Vorteil

            Hab die auch schon eine Weile auf dem Schirm, dachte aber der aktuelle Rückgang muss einen Grund haben, den es erst zu wissen gilt. Darüber hast du dir ja offenbar auch noch Gedanken gemacht.

          • Quoyle64 sagt:

            Wenn ich auf die Seite von Omega Health Care gehe, auf die Thali verlinkt, dann steht da bei der letzten Zahlung über die 0,18 „Frequency: Monthly“, für mich ein gewisser Hinweis, dass dort umgestellt wird (0,18 x 3 = 0,54 => w. b.). Bei den 0,36 steht bei der Fequency gar nichts, bei allen vorhergehenden Zahlungen Quarterly.
            Ich habe jetzt nicht alle Deine Quellen gelesen, aber wenn ich die eigene Internetseite mal als einzige Information nehme, dann würde ich auch vermuten, dass da eine Umstellung stattgefunden haben könnte.
            In der Veröffentlichung für das I. Quartal heißt es dazu:

            On April 15, 2015, the Board of Directors declared a prorated dividend of $0.18 per share of Omega’s common stock in view of the completed acquisition of Aviv, pursuant to a merger of Aviv with and into a wholly owned subsidiary of Omega on April 1, 2015. The per share dividend amount payable by the Company represents dividends for April 2015, at a quarterly dividend rate of $0.54 per share of common stock, representing an increase of $0.01 per share over the quarterly dividend rate for the immediately preceding quarterly period. On April 7, 2015, the Company paid a cash dividend of $0.36 per share to holders of record of common stock as of the close of business on March 31, 2015, which represented dividends for February and March 2015 at the quarterly rate of $0.54 per share. The $0.18 dividend will be payable in cash on May 15, 2015 to stockholders of record as of the close of business on April 30, 2015.

            Danach wird nichts von einer Umstellung gesagt, so dass Du im Ergebnis wohl recht hast.

            Gruß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s