Einfach mal nichts tun

Veröffentlicht: 3. Mai 2015 in Lesenswerte Artikel
Schlagwörter:, , ,

Manche Blogger machen ja so etwas wie ein Weekend-Reading. Wo sie Links zu interessanten Artikeln posten, die der Blogger in letzter Zeit gelesen hat und die man nun übers Wochenende nachlesen kann. Ich mache das meist gleich. Wenn ich einen meiner Meinung nach guten Artikel gelesen habe, dann setzte ich ihn gleich hier rein.

Das war heute z. B. mal wieder der Fall. Es geht dabei um diesen Artikel auf Motley Fool Deutschland.

Er beschreibt sehr gut, dass es meist das Beste ist, wenn man nichts tut. Meiner Meinung nach handeln viele Kleinanleger einfach zu viel. Sie meinen damit eine bessere Performance zu erreichen. Das das meist kontraproduktiv ist, zeigt eine Studie des von mir sehr geschätzen Jeremy Siegel.

Außerdem zeigt eine Grafik von Patrick O’Shaugnessy in welchem Sektor es in der Vergangenheit die meiste Rendite gab. Man kann dies dazu verwenden, wenn man sich die Frage stellt: In welchen Sektoren sollte ich Schwerpunkte setzen und welche Sektoren eher meiden? Wobei Tim Mc Alleenan Jr. (siehe Blogroll) mit diesem Artikel ins gleiche Horn stößt, was die Sektorallokation betrifft.

Am besten schnitt dabei der Konsumgüterbereich ab, der zusätzlich noch die geringste Volatilität aufwies.

Gute Renditen erzielte auch der Gesundheitssektor.

Der Energiesektor hat auch noch ganz gut abgeschnitten, wies jedoch eine recht hohe Volatilität auf, was man jedoch zu günstigen Einstiegskursen nutzen kann. Wie z. B. bei den Ölwerten, die die Eigentümlichkeit aufweisen, dass der beste Einstiegspunkt meist dann ist, wenn aufgrund der niedrigen Gewinne das KGV recht hoch ist. Ölwerte sind also meist dann günstig, wenn sie teuer aussehen und teuer, wenn sie günstig aussehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s