Neu im Depot – Target Corp. (TGT)

Veröffentlicht: 17. Juni 2014 in Transaktionen
Schlagwörter:, ,

Am Donnerstag, den 12.06.2014, hatte ich in der Rubrik „Neuigkeiten“ über die Dividendenerhöhung der Target Corp. berichtet. Man erhöhte die Quartalsdividende um 20,93 % von 0,43 USD auf 0,52 USD. So dass für die Zukunft mit einer Jahresdividende von 2,08 USD bzw. bei einem Kaufkurs von 57,08 USD mit einer Einstiegsrendite von 3,64 % zu rechnen war. Dies habe ich zum Anlass genommen mir die Target Corp. noch mal etwas genauer anzuschauen.

Eigentlich bin ich kein großer Fan von Retailern. Besonders, wenn ich da selber noch nie eingekauft habe. Target hat Filialen in den USA und neuerdings auch in Kanada. In beiden Ländern war ich allerdings noch nie. Bei Retailern ist die Marge recht niedrig und ich suche eigentlich Firmen, die eine hohe Marge (Nettomarge > 10 % haben). Das man allerdings auch mit niedrigen Margen viel Geld verdienen kann, zeigen uns die Gebrüder Albrecht (Aldi), Dieter Schwarz (Lidl) oder Dirk Rossmann (Rossmann), die zu den reichsten Deutschen zählen, weshalb man bei Retailern das Kaufkriterium der Nettomarge nicht so eng sehen sollte.

Mir ist die Target Corp. schon seit längerer Zeit aufgefallen.Der Kurs derTarget Corp. ist aufgrund von geschäftlichen Problemen von seinem Hoch von ca. 73,25 USD Ende Juli 2013 bis auf ca. 55,00 USD Anfang März 2014 gefallen. Jason von Dividendmantra veranlasste der Kurssturz Anfang Februar zu einem weiteren Kauf.

Wie bereits erwähnt, hatte die Target Corp. kürzlich zwei große Probleme. Zum einen gab es Sicherheitsprobleme. Bei einem Hackerangriff konnten rund 40 Millionen Kredit- und EC-Kartendaten von Kunden, die bargeldlos gezahlt hatten, erbeutet werden. Und zum anderen gab es Probleme bei der Expansion nach Kanada. Außerdem lief es geschäftlich auf dem Heimatmarkt in den USA aufgrund der starken Konkurrenz nicht mehr so gut.

Alles gute Gründe, warum sich der Kurs von Target auf dem Sinkflug befindet. Es ist ja nicht so, dass ein Kurs ganz ohne Gründe fällt. Meist stehen eben plausible Gründe dahinter.

Nun gilt es als Investor abzuschätzen, ob der Kurs einem eine Einstiegschance bietet und das ist eben meist der Fall, wenn irgendwo Probleme auftauchen. So hatte zum Beispiel Johnson&Johnson vor nicht all zu langer Zeit Probleme bei der Produktion, so dass einige Rückrufaktionen gestartet werden mussten. Auch das sorgte für fallende Kurse und zu relativ guten Einstiegsmöglickeiten.

Bei Target gab es nun diese recht üppige Dividendenerhöhung von über 20 %, dass die Dividendenrendite auf 3,6 % steigen ließ. Als Dividendeninvestor macht mich so was natürlich hellhörig. Also habe ich mal nachgerechnet, um zu sehen, ob sich nicht auch hier schon eine Einstiegschance bietet. Ich hatte mir vor einiger Zeit eine neue Dividendentabelle gebastelt mit der ich also nachrechnet.

Entwicklung Dividende Target

Die erste Rechnung zeigt, wie sich die Dividende gemäß meinen Mindestanforderungen entwickeln soll. 3,5 % Dividendenrendite mit einem Wachsum von 4 %. Gemäß diesen Mindestanforderungen hat man nach ca. 20 Jahren seinen Einsatz durch Dividenden wieder.

Die zweite Rechnung zeigt, wie sich Target entwickeln müsste, damit man auch hier nach 20 Jahren wieder seinen Einsatz draußen hat. Hierfür wäre also eine Dividendensteigerung von jährlich 3,75 % nötig.

Ich denke mal, dass die Chancen relativ hoch stehen, dass das Target schaffen sollte.

3,6 % Dividendenrendite ist in meinen Augen keine schlechte Einstiegsrendite in einer Welt mit Zinsen von ca. 2,0 % bzw. Tagesgeld von 0,30 %. Zudem besteht die berechtigte Hoffnung auf einen steigenden Kupon. Hinzu kommt noch die Befürchtung, dass die EZB weiter den Euro schwächen wird, was es immer weniger sinnvoll macht Geld vorzuhalten bzw. Einkäufe in anderen Wirtschaftsräumen verteuert.
Die Dividendensteigerungen werden wohl nicht mehr so üppig ausfallen, wie die letzten paar Jahre, aber die Geschäftführung zeigt, dass es ihm mit dem Shareholdervalue ernst ist, so dass auch weiterhin mit steigende Dividenden, wie seit bereits über 45 Jahre, gezahlt werden sollten. Nur eben nicht mehr so stark steigend. Immerhin ist die Ausschüttungsquote in den eltzten 10 Jahren von ca. 10 % auf über 50 % gestiegen, obwohl bei einer  Ausschüttungsquote von etwas über 50 % immer noch genügend Luft vorhanden wäre.

Target - Payout-Ratio

Ich meine, dass es mehr Chancen als Risiken gibt, weshalb ich am 12.06.2014 Stück 100 Target Corp. Aktien zum Preis von 42,275 EURO gekauft habe, um meinen Hermann wieder etwas anzufüttern.

Dies entspricht – entgegen meiner sonstigen Kaufgröße von einer halben Position – lediglich einer Kaufgröße von einer viertel Position, so dass ich nicht auf eine Jahresdividende von 250 Euro, sondern lediglich auf 125 Euro bei Target komme

Hierzu noch ein Beitrag in Englisch eines weiteren Dividendeninvestors auf Seeking Alpha, den es heute zu lesen gab.

Advertisements
Kommentare
  1. […] mein Kollege der Dividendeninvestor hat nun das Unternehmen Target für sich entdeckt. Er schreibt über die aktuelle Situation und […]

  2. Grüß Dich,
    in meinem Depot liegt Target auch seit Februar 2014.
    http://www.reich-mit-plan.de/2014/02/zwischenstand-des-rmp-musterdepots-1-kalenderwoche-8-2014/

    Die Dividendenerhöhung hat mir sehr gefallen, wobei ich schon von einer moderaten jährlichen Erhöhung ausgegangen bin. Aufgrund der Probleme zuletzt war ich aber gespannt. Die Sicherheitsprobleme aufgrund des Hackerangriffs wurden behoben, das Management wurde großzügig ausgetauscht und eine Imagekampagne inkl. Schadensersatzzahlungen läuft bereits. Ich war im Mai in Amerika und habe mir selbst ein Bild gemacht. Fazit: Rein optisch gefällt mir Target deutlich besser wie Walmart. Die Läden sind sehr sauber und die Mitarbeiter super freundlich. Preislich habe ich nicht unbedingt große Unterschiede zur Konkurrenz gesehen. Auch die Parkplätze vor den Centern waren nicht weniger bevölkert als bei Walmart.
    Ich denke das gröbste ist hier durchgestanden und das Unternehmen muss nun wieder Vertrauen bei den Kunden und Anlegern zurück gewinnen.

    Mit der satten Dividendenanhebung dürfte das entsprechend leicht gelingen.
    Viel Erfolg für dein (unser) Investment.

    Gruß
    Alex

    • ZaVodou sagt:

      Hallo Alex,
      vielen Dank für Dein Feedback. Das Targets Filialen wesentlich gepflegter als die von Walmart daherkommen, darüber habe ich auch schon gelesen. Wenn sie sogar preislich ungefähr mit denen von Walmart mithalten können spräche das natürlich um so mehr für Target. Ich dachte hier könnte wiederum Walmart punkten.
      Zurzeit halte ich Target auch für den besseren Kauf. Warren Buffett sieht es leider anders und kauft weiter Walmart Aktien.

      Gruß
      ZaVodou

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s