Neu im Depot – PepsiCo

Veröffentlicht: 18. Februar 2014 in Transaktionen
Schlagwörter:, , , ,

Der verstärkte Wunsch Aktionär von PepsiCo zu werden, entstand schon bei meinem letztjährigen Thailandurlaub. PepsiCo wird in Deutschland hauptsächlich als großer Konkurrent von Coca-Cola wahrgenommen. Doch macht die Getränkesparte noch nicht mal 50 % des Geschäftes von PepsiCo aus. Weitaus mehr Gewinn erzielt PepsiCo nämlich mit seiner Snacksparte. Das wurde mir noch mal so richtig in Thailand vor Augen geführt. Sucht man dort z.B. Kartoffelchips findet man in den Regalen der Supermärkte hauptsächlich Kartoffelchips der Marke Lay’s vor.  In Deutschland wird dagegen  Lay’s  aus dem Hause PepsiCo eher nicht so wahr genommen. Findet man doch in Deutschland eher Kartoffelchips von alteingesessenen Marken wie Lorenz (ehemals Bahlsen), funny-frisch oder Chio in den Regalen vor. Die beiden letztgenannten Marken stammen übrigens aus dem gleichen Hause, nämlich der Intersnack GmbH & Co. KG.

Bei meinem Rückflug machte ich einen Zwischenstopp in Abu Dhabi. Was macht man da? Man läuft durch die Regale der Duty-Free Shops. Und was lag da in einem der Regale? Eine Packung Plätzchen der Marke Quaker Oats aus dem Hause PepsiCo. Auch hier wurde mir noch mal gezeigt, wie gut PepsiCo international im Snackgeschäft vertreten ist.

Am  letzten Donnerstag las ich nach Börsenschluss eine Meldung, die mich aufmerken lies. Die Analysten waren wohl nicht ganz so zufrieden mit den Zahlen des letzten Quartals und den daraus abgeleiteten zukünftigen Aussichten, weswegen die Kurse fielen. Ich fand die Zahlen gar nicht so schlecht. Immerhin wurden die Zahlen des Vorjahres übertroffen und man signalisierte eine Anhebung der Dividende um 15 %.  Mal ehrlich, wo bekommt man schon eine Gehaltserhöhung von 15 %. Das gibt es noch nicht mal bei unseren Politikern, die ihre Diäten lediglich um satte 10 % erhöht haben und bei Arbeitern und Angestellten mit 3,7 % für die nächsten 2 Jahre schon mal gleich gar nicht, weshalb ich die Reaktion des Marktes auch nicht verstand, der PepsiCos Kurse teilweise über 2 % ins Minus schickte. Am Börsenschluss in den USA waren es -glaube ich – Minus 1,80 %.

Ich hatte vor wenien Tagen erst die Kurse für die einzelnen Kaufkandidaten durchkalkuliert und wusste, dass ich einen ungefähren Kaufkurs von USD 78 für PepsiCo ermittelt hatte. Nun konnte ich aufgrund der Meldung noch mal neu kalkulieren. Also noch mal meinen Dividendendiskontierungsrechner bemüht. Bei einer jetzigen zu erwartenden Dividende von USD 2,62 und einer Dividendenwachstumsrate von 6,5 % (ich traue PepsiCo durchaus ein jährliches Dividendenwachstum von 6-7 % zu. 6,5 % wären da die goldene Mitte) und einer Abdiskontierungsrate von 10 % erhielt ich als Kaufkurs einen Kurs von ca. USD 80, weshalb ich am Freitag (14.02.2014) St. 150 Aktien von PepsiCo an der Börse Frankfurt mit einem Limit von EUR 58,40 orderte. Die Order wurde dann zu einem Kurs von EUR 58,354 ausgeführt.

150 Aktien mal eine Dividende von USD 2,62 bei einem Dollarkurs von 1 USD = EUR 0,73 ergeben ca. EUR 287. Dies entpricht einer von mir angestrebten halben Position mit einer Gesamtdividende von ca. EUR 250.

Bei weiter fallenden Kursen kann man dann noch mal mit einer weiteren halben Position verbilligen.Viel größer soll eine Position aus Diversifikationsgründen aber nicht werden.

Hier noch mal der ermittelte faire Wert von PepsiCo:

Divkalk-PEP-1Divkalk-PEP-2

Kommentare
  1. […] fand ich auch den Beitrag von „Neu im Depot – PepsiCo.“ von ZaVodou, der hier sehr fokussiert auf die Konsum-Aktie PepsiCo und deren Marken […]

  2. chacoa sagt:

    Hallo,

    sehr guter Beitrag zu PepsiCo.

    Gefallen hat mir auch, dass du so gut recherchiert hast und gleich mit Beispielen aus Thailand und AbuDhabi belegt hast.

    Schmunzeln musste ich ein wenig, weil ich genau gestern beim Einkaufen die genannten Marken im Supermarkt gesehen habe. Allerdings war auch mir nicht bewusst, dass viele der Marken zu Pepsi Co. gehören, da sie andere Markennamen trugen.

    Zeigt also, dass man immer mit offenen Augen durch die Welt gehen oder reisen sollte.

    Viele Grüße,

    René

  3. Thomas sagt:

    Hallo ZaVodou,

    ich bin erst in den letzten Tagen auf deine Seite (über eine der US-Divi-Blog, ich glaube es war DividendMantra) gekommen. Nach dem lesen älterer Artikel, kann ich nur positives sagen und besuche den Blog mehrmals die Woche. Aber eine Sache verstehe ich nicht ….

    Warum hast du diese Regel mit der „Ordergröße“ 500 EUR/Dividene pro Jahr?

    Damit holst du dir dich überdurchschnittlich viele Werte ins Depot die niedrige Ausschüttungsquoten haben. Habe vor diesem Post noch einmal bei „über …“ -> Dividendenstrategie gelesen und du schreibst ja von der Zielgrösse 500 EUR. Wenn du aber eine niedrige Quote kauft, aber ein hohes Divi-Wachstum, werden die locker über die 500 EUR hinauswachsen …

    Warum das ganze und warum nicht die verschiedenen Positionen gleich gewichten? 5000 EUR in Shell mit 5% und 5000 EUR in Pepsi mit 3% ?

    Danke für eine Antwort.

    Gruss Thomas

    • ZaVodou sagt:

      Hallo Thomas,

      weil ich möglichst gleiche Erträge haben will.
      Ich fange meist auch nur mit einer halben Position an. Also einen Dividendenertrag von 250 Euro pro Jahr beim ersten Kauf. Dann könnte man beim zweiten Kauf dementsprechend weniger ordern, so dass man wieder auf 500 Euro pro Jahr kommt. Das die einzelnen Positionen wahrscheinlich unterschiedlich stark ihre Dividenden steigern, könnte man vorab beim Kauf berücksichtigen. Ein Gedanke, der durchaus Sinn macht, danke.

      Gruß
      ZaVodou

  4. investoar sagt:

    Hallo ZaVodou,

    PepsiCo wünsche ich mir auch schon länger für mein Depot. Allerdings habe ich mich heute kurzerhand dazu entschieden meine Coca-Cola-Position auszubauen, da ich mich mit Coca-Cola schon intensiver beschäftigt habe.
    Auch wusste ich leider nicht, dass PepsiCo so stark in der Snack-Sparte vertreten ist. Zugegeben, ich habe auch noch nie die Website von PepsiCo besucht.
    Meistens kamen andere Unternehmen auf meiner Watchliste PepsiCo zuvor, sodass ich den Fokus verlor.
    Ich werde mich die nächsten Tage mal stärker mit PepsiCo beschäftigen.

    Viele Grüße
    invesoar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s