Fracking doch nicht so erfolgsversprechend?

Veröffentlicht: 16. Januar 2014 in Lesenswerte Artikel
Schlagwörter:, , , , ,

Heute Morgen habe ich in der FAZ noch einen interessanten Artikel zum Fracking gelesen, der das Fracking in einem ganz anderen Licht erscheinen läßt. Das Fracking umwelttechnisch gesehen problematisch ist, war mir bekannt, dass es aber auch wirtschaftlich nicht unbedenklich ist, war mir neu. In der Presse hat man da ganz andere Dinge lesen können. Etwas so Sachen wie, dass die USA bald nicht mehr von saudischen Öl abhängig ist und – ganz im Gegenteil – sogar selbst zu einem Erdölexportierenden Land werden könnte.

Das dem nicht unbedingt so ist zeigt dieser Artikel. O.K., vielleicht für 10 Jahre, ist für die Wirtschaft ein langer Zeitraum, aber dann?

Interessant auch dieser Blogartikel zum Thema Fracking, den ein Leser gepostet hat.

Zumindest läßt der Artikel der FAZ auch die ganzen Master Limited Partnerships (MLP) und Limited Partnerships (LP) an die man sich beteiligen kann in einem anderen Licht erscheine. Eine direkte Beteiligung ist für deutsche Privatinvestoren aus steuerlichen Gründen meist sowieso nicht sinnvoll oder sollte man vielleicht zum Glück nicht sinnvoll sagen. Doch die hohen Ausschüttungen locken Investoren an und man denkt über ETFs nach.

Hierzu vielleicht noch dieserArtikel der FAZ über MLPs.

Sieht wieder nach einer Masche aus, bei der man Investoren mit vollmundigen Versprechen in Form von hohen Renditen um ihr Geld bringt.

Alles wieder von den USA ausgehend. Erst waren es Immobilien. Jetzt Pipelines, die dann nach 10 Jahren vor sich hinrotten, weil sie  sich wirtschaftlich nicht mehr lohnen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s