K+S AG – Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt

Veröffentlicht: 4. August 2013 in Allgemein
Schlagwörter:, , ,

So, nun sind ein paar Tage seit dem Paukenschlag vom 30.07.2013 vergangen, als die Kurse der Kaliproduzenten noch mal so richtig in den Keller rauschten. Leider erst kurz nachdem ich schon Aktien der K+S AG gekauft hatte. Was ist passiert? Warum sind die Kurse so gefallen?

Einen guten Überblick über das, was passiert ist und die Konsequenzen für die großen Kaliproduzenten insbesondere auch für die K+S AG, gibt dieser Artikel der Neue Zürcher Zeitung.

Einen Fehler meinerseits für den Kauf der K+S AG kann ich jedoch nicht erkennen, weil mit einer Auflösung der Vertriebskooperation von Uralkali und Belaruskali wohl die wenigsten Marktteilnehmer gerechnet hätten auch nicht die, die K+S AG schon länger verfolgen.

Die Zahlen bei der K+S AG sahen vielversprechend aus. Es deutete sich lediglich ein Verfall der Kalipreise an, der für zukünftig schlechtere Zahlen sorgen sollte. Dies sah ich für nicht so tragisch an, weil ich davon aus ging, dass die Kaufzurückhaltung der Chinesen und Inder, um günstigere Preise zu bekommen, spätestens dann zu Ende ist, wenn die Läger leer sind. Nachdem, was ich gelesen hatte, sah es danach aus, dass dieser Punkt so ziemlich erreicht sei und zukünftig mit eher steigenden Preisen wieder zu rechnen war. Der Preis pro Tonne lag/liegt bei ca. 400 USD von über 1.000 USD kommend.
Die K+S AG hatte 2012 einen Gewinn von 3,49 EUR und im ersten Quartal 2013 hatte man schon 0,99 EUR Gewinn erwirtschaftet. Würde man 3,00 EUR Gewinn in 2013 erwirtschaften wären das bei einer Ausschüttungsquote von 50 % eine Dividende von 1,50 EUR. Die Dividende von 1,40 EUR hätte also gehalten werden können und entsprach bei einem Kaufkurs von 27 EUR einer Dividendenrendite von über 5 %, mit der Aussicht auf Steigerung, wenn die Kalipreise wieder anziehen.

Die Situation hat sich nun gänzlich umgedreht und es sieht eher nach weiter fallenden Preisen für Kali aus.
Ich habe eine recht interessante Seite im Netz aus Australien gefunden, wie die Lage im Jahre 2008 aussah und von welchen Preisen man zukünftig ausging.

Hier sieht man schön, dass die Kalipreise jahrelang unter 200 USD/t lagen und man trotzdem gut verdient hatte. Erst ab dem Jahre 2007 hat der Kalipreis so richtig angezogen. Die Zukunft sah für Kaliproduzenten rosig aus und man rechnete für 2014 mit einem Kalipreis von 1.000 USD/t. Jetzt sieht es eher so aus als würde dieser 2014 bei um die 300 USD/t liegen. Ja, erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Wie jetzt mit der Situation umgehen? Gerade als Aktionär der K+S AG hat man nämlich die schlechtesten Karten, weil die K+S AG die höchsten Produktionskosten unter den Kaliproduzenten hat. Ich werde jetzt erst mal abwarten, wie sich das weiter entwickelt. Am 13.08.2013 werden die Zahlen für das 1. Halbjahr für die K+S AG bekannt gegeben. Hier wird dann auch sicherlich eine genauere Prognose für die Zukunft erfolgen. Zumal die K+S AG schon höhere Preise erhalten soll als die, die mit Großkunden wie Indien und China ausgehandelt wurden. Die K+s AG setzt z.B. einen großen Teil innerhalb Europas um. Siehe Grafik aus dem 1. Quartalsbericht von 2013.
k+s Umsatz nach Regionen

Das das alles nicht so kommen muss, wie es jetzt so manche Analysten prognostizieren, hat mir meine Recherche im Internet auf die Frage, warum Uralkali überhaupt die Vertriebkooperation mit Belaruskali aufgekündigt hat, gezeigt.
Die meisten Artikel beschäftigen sich mämlich nur mit den Konsequenzen, aber kaum damit, warum Uralkali diesen Schritt gegangen ist.

Klar ist jetzt erst mal, dass auf kurzer Sicht alle Kaliproduzenten zu den Verlierern gehören auch Uralkali selbst, weil auch deren Marge sinken würde und damit auch die Gewinne. Zu den Hauptverlierern gehört die K+S AG, aber auch Belaruskali auf die die ganze Aktion wohl in erster Linie abzielte. Die K+S AG ist hier lediglich zwischen die Front geraten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s