Neu im Depot – Royal Dutch Shell (Class A)

Veröffentlicht: 9. April 2013 in Transaktionen
Schlagwörter:, ,

Am Freitag, den 05.04.2013 – als die Märkte etwas schwächelten – hat mein Limit von 24,80 für 200 Aktien Royal Dutch Shell Class A (ISIN GB00B03MLX29) gegriffen.

Roayal Dutch Shell bezahlt zurzeit eine Quartalsdividende von 0,45 USD.
Hochgerechnet auf das Jahr wären das dann 1,80 USD.
Bei einem derzeitigen Kurs von 1 USD = 0,76904 EUR ergibt dies eine Jahresdividende von 1,384 EUR.
Was bei einem Kaufkurs von 24,80 EUR einer Dividendenrendite von 5,58 % entspricht.

Achtung
Bei Royal Dutch Shell gibt es immer wieder Verwirrungen bei den Kenn-Nummern, weil es sich um einen britisch-niederländischen Konzern handelt, weswegen ich das hier noch mal klarstellen möchte.

Es gibt zwei Klassen. Klasse A (Class A) und Klasse B (Class B).
Wobei Klasse A die niederländische Variante und Klasse B die britische Variante ist:

Royal Dutch Shell Class A = WKN A0D94M = ISIN GB00B03MLX29 (niederl.)
Royal Dutch Shell Class B = WKN A0ER6S = ISIN GB00B03MM408 (brit.)

Und hier kommt es nun oft zur Verwirrung. Obwohl es sich bei der Klasse A um die niederländische Variante handelt, hat die ISIN keine ISIN mit NL beginnend, sondern eine, die mit GB beginnt, so dass man meinen könnte, dass es sich hier um die britische Variante handelt.

Beide Varianten verbriefen die gleichen Anteilsrechte. Es wäre also egal, ob man Klasse A oder Klasse B kauft.
Steuerlich ergibt sich jedoch sehr wohl ein Unterschied. Da es sich bei der Klasse A um die niederländische Variante handelt, werden 15 % Quellensteuer erhoben, die auf die Abgeltungssteuer angerechnet werden. Bei der Klasse B handelt es sich um die britische Variante demzufolge wird keine Quellensteuer erhoben.

Man muss also schauen, welche Variante sich für einen steuerlich besser rechnet. Für jemanden, der seinen Freistellungsauftrag z.B. nicht ausschöpft würde sich eher Klasse B anbieten.

Die Klasse B ist meist etwas teurer als die Klasse A, obwohl beide die gleichen Anteilsrechte verbriefen.

Hier die Erklärung der Unterschiede zwischen Klasse A und Klasse B von Royal Dutch Shell selbst.
Allerdings auf Englisch. Link

Tipp
Variante B möglichst nicht über den Börsenplatz London ordern. Hier wird die Aktie zwar liquieder gehandelt, aber es fällt eine Stempelsteuer von 0,5 % an.

Advertisements
Kommentare
  1. Michael Scheube sagt:

    Schick. Hatte auch danach gesucht. Gibt es eine Rundmail mit aktuellen Infos zu Aktien? Wenn ja, wäre ich gerne im Verteiler. Gruß, Michael

  2. Ich sagt:

    Hallo.
    Habe die Seite per Zufall über google gefunden…
    Wollte nur kurz DANKE für die ausführliche Erklärung (Unterschied Class A und B) sagen.

    • ZaVodou sagt:

      Gern geschehen, ich hab’s in meinen Worten geschrieben, was vielleicht auch verständlicher rüber kommt als bei Profis. Vom Laien für Laien sozusagen.

      Gruß
      ZaVodou

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s