Wie man ein Dividendengewinner wird

Veröffentlicht: 12. Oktober 2012 in Dividendgrowthinvestor (Übersetzungen)

vom Mittwoch, den 10. Oktober 2012
Quelle

Gewinnertypen neigen dazu sich ein Ziel zu setzen und arbeiten an umsetzbare Schritte, um dieses Ziel zu erreichen. Verlierertypen suchen nach Entschuldigungen für ihre Fehler und machen andere für ihr eigenes Versagen verantwortlich.

Um ein Dividendengewinner zu sein, muss ein Investor sich ein klares Ziel setzen wie hoch sein monatliches Einkommen sein soll, in welchem Zeitraum er dies erreichen will und in welchen Schritten.

Der erste Schritt beim Investieren in Dividenden ist sehr einfach – setze dir ein Ziel. Das Ziel vieler Dividendeninvestoren ist es soviel Dividende zu erhalten, dass man davon leben kann. Nehmen wir mal an, dass ein Dividendeninvestor in zehn Jahren eine Dividendeneinkommen von 1.000 USD pro Monat benötigt.

Der zweite Schritt ist etwas komplizierter – erstelle einen Plan dieses Ziel zu erreichen. Der Plan muss genau festlegen, wie dieses monatliche Einkommen erreicht werden soll. Dies beinhaltet auch eine besondere Strategie, der der Investor folgen soll, einen genauen Betrag, der gespart werden soll und eine  ständige Überprüfung wie der erwartete Einkommensstrom sich entwickelt.

Der dritte Schritt besteht darin einen gewissen Betrag anzusparen, um mit dem Investieren beginnen zu können. Die Gelder hierfür  könnten z. B. aus Gehaltszahlungen, aus Nebeneinkünften oder Bonuszahlungen stmmen. Investoren, die nur ein geringes Einkommen aus ihrer Arbeit erzielen könnten z.B. versuchen, durch Weiterbildung eine besser bezahlte Anstellung zu bekommen.  Eine zu geringe Sparsumme ist eines der größten Risiken für Ruheständler , was sie dann dazu drängt unnötige Risiken einzugehen und  sie nach Aktien mit hohen Dividendenausschüttungen nachjagen lässt.

Der vierte Schritt besteht darin eine Strategie zu finden wie man die besten Dividendenaktien auswählt. Diese Strategie sollte folgendes festlegen: die Kaufkriterien, wann man verkaufen soll und wie das Portfolio strukturiert sein soll. Ich fokusiere mich auf Dividendenwachstumsaktien, die ihre Ausschüttungen über eine Dekade gesteigert haben. Hohe Wettbewerbsvorteile haben, Gewinne steigern können und über eine nachhaltige Dividendenausschüttung verfügen. Eine Dividendenrendite von mindestens 2,5 % hilft, obwohl man darüber diskutieren kann, ob dies notwendig ist oder nicht.

Der fünfte Schritt  besteht darin, dass Portfolio so zu verwalten, dass man die Zielvorgabe erreicht. Dies beinhaltet eine angemessene Diversifizierung und über so viel Sektoren wie möglich zu streuen ohne dass die Qualität darunter leidet. Investitionen in aussterbende Geschäftszweige wie dem der Zeitungsverlage aus Gründen der Diversifizierung ist nicht ratsam. Investitionen in Qualitätsunternehmen aus so vielen Sektoren wie möglich, die, wie auch immer, sowohl die oben genannten qualitativen als auch quantitativen Kriterien einhalten, sollte das Ziel sein.

Mit anderen Worten, Investoren, die ein Dividendeneinkommen von 1.000 USD pro Monat benötigen und ein Portfolio mit Dividendenwachstumsaktien, die eine Dividendenrendite von 3 % haben, benötigen eine Kapital von 400.000 USD.

Allerdings, wenn diese Dividendenaktien ihre Ausschüttungen um 7 % innerhalb der nächsten Dekade steigern können und 1.000 USD von jetzt an in zehn Jahren benötigt wird, benötigt manein Mindestkapital von an die 200.000 USD. Wenn allerdings die Dividenden jedes Jahr reinvestiert werden beträgt das Mindestkapital, dass man jetzt benötigt viel weniger als 200.000 USD.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s