Art of Stockpicking

Veröffentlicht: 21. Februar 2017 in Charlie Munger
Schlagwörter:

Art of Stockpicking“ von Charlie Munger (PDF-Datei)

Charlie Munger

Veröffentlicht: 21. Februar 2017 in Charlie Munger, Videos
Schlagwörter:

News: Novo Nordisk

Veröffentlicht: 2. Februar 2017 in Neuigkeiten
Schlagwörter:,

02.02.2017
Novo Nordisk steigert die Jahresdividende um 18,75 % von 6,40 DKK auf 7,60 DKK.
Der Ausblick wurde erneut gesenkt (zum dritten Mal hintereinander)!
Das Wachstum des operativen Gewinns auf Basis lokaler Währung wird auf – 2 – 3 % prognostiziert. Zuvor hieß es noch 5-7 % und davor sogar 7-9%. Die Aktie fällt um rund 10 %.

Royal Dutch Shell (A)

Veröffentlicht: 2. Februar 2017 in Neuigkeiten
Schlagwörter:, ,

02.02.2017
Royal Dutch Shell verdient im Gesamtjahr weniger, aber hält die Dividende stabil.
Die Dividende wird nicht mehr von den Gewinnen gedeckt!

rds-headerrds-eps-2016
Quelle

04.05.2016
Royal Dutch Shell meldet die Ergebnisse für das erste Quartal 2016. Danach decken die Gewinne nicht mehr die Dividende.

Dividende = 0,47 USD pro Quartal, CCS Gewinne = 0,11 USD, bereinigte CCS-Gewinne 0,22 USD

CCS = Earnings on a current cost of supplies, zu Deutsch: Gewinne zu Wiederbeschaffungskosten (vergleichbar mit dem Nettogewinn von US-Firmen)

Den Rest des Beitrags lesen »

Unter o. g. Titel gab es gestern bei Report Mainz im ARD diese Reportage zu sehen.

Link

Am Beispiel Schweden wurde gezeigt, wie das bargeldlose Bezahlen in Deutschland zukünftig ablaufen könnte.

Die technischen Möglichkeiten sind vorhanden und werden immer vielfältiger.

Die Vorteile liegen auf der Hand:

Bargeld müsse gezählt, bewacht und transportiert werden und das sei teuer!“ heißt es in einem Originalzitat aus der Reportage.
„Der bargeldlose Zahlungsverkehr ist für das Bezirksamt einfach kostengünstiger“ so ein anderes Originalzitat von Ronald Schäfer, dem Leiter Bürgerämter Berlin Mitte, einer Behörde, die schon jetzt nur elektronische Zahlungen akzeptiert.

Der ehemalige bayrische Finanzminister Erwin Huber meint: „Es wird, wie im Laufe der Geschichte, das Salz und das Gold durch das Papiergeld abgelöst worden ist, wird das elektronische Geld sehr viel deutlicher im Vormarsch sein. Und ich möchte nur, dass Deutschland auch mit in dieser Entwicklung mit vorne dabei ist!“.

Die Richtung scheint klar. Immer weiter weg vom Bargeld in Richtung elektronisches Geld.

Wie positioniert man sich aber als Investor am besten, wenn man das kommen sieht?

Ich fand die Zahlen von Wincor Nixdorf mal ganz interessant. Bargeldautomaten waren auch überall zu sehen. Der Bargeldautomat ersetzt den teuren Kassierer und ist rund um die Uhr einsetzbar. Rentieren sich also für die Banken. Die Bargeldautomaten müssen repariert oder durch neue ersetzt werden. Also wohl kein all zu schlechtes Geschäftsmodell.
Mittlerweile wurde Wincor Nixdorf ja von Diebold aufgekauft. Bliebe die Frage offen, ob nicht Diebold einen Kauf wert wäre.

Wenn man aber immer mehr vom Bargeld in Richtung eletronisches Geld geht, sehe ich hier jedoch kein zukunftsfähiges Geschäftsmodell, übrigens genauso wie bei Firmen, die mit Werttransporten zu tun haben.

Das zukunftsfähigere Geschäftsmodell sollte jedenfalls eher bei Zahlungsabwickler wie Visa und Mastercard liegen, wenn immer mehr vom Bargeld zum bargeldlosen Zahlen übergegangen wird.

 

Laut Studien schätzen Experten den Anteil an Elektroautos im Jahr 2035 auf 5 – 30 %, je nach Studie.
Langfristig sei das bisherige Geschäft der Ölkonzerne  aber gefährdet.

Link

Zukauf: Novo Nordisk

Veröffentlicht: 25. Januar 2017 in Transaktionen
Schlagwörter:

Zum Jahresanfang gab es neben dem Neukauf von Nike ein weiteres Weihnachtsgeschenk.

Ich habe die weitere Kursschwäche von Novo Nordisk genutzt und zugekauft.

Zukauf: 02.01.2017 St. 145 x 34,426 EUR zzgl. Spesen von 12,95 EUR = 5.004.72 EUR
Spesenanteil ca. 0,26 %.